Kommunale Arztpraxis und Gesundheitsversorgung

Eine Änderung des Vertragsarztrechts macht es möglich. Kommunen können zur Sicherung der medizinschen Versorgung vor Ort "Kassenarztsitze" übernehmen und mit angestellten Ärzten besetzen. Die Anstellung eines Arztes durch die Gemeinde ermöglicht neben der klassischen Niederlassung neue Versorgungsstrukturen. Dadurch besteht die Möglichkeit, auch solche Ärzte und Ärztinnen zu gewinnen, die an einer traditionellen Niederlassung nicht oder noch nicht interessiert sind.

Unsere Kanzlei hat diese Entwicklung bereits vor Jahren ins Auge gefasst und entsprechende Konzepte entwickelt. Wir beraten Gemeinden bei der Planung und Umsetzung kommunaler Versorgungskonzepte und stehen auch während des laufenden Betriebs als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Als Spezialisten im Bereich ambulante Gesundheitsversorgung bieten wir nachhaltige Konzepte und langfristige Unterstützung in einem schwierigen Umfeld.

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten der Gründung eines kommunalen Ärztehauses und alle anderen Möglichkeiten zur Verbesserung der örtlichen Gesundheitsversorgung. Rufen Sie uns einfach an!

Übrigens: Der zuständige Berater Herr Wasielewski ist selbst kommunalpolitisch aktiv und kennt deshalb die Anforderungen und Fragestellungen der Kommune auch aus deren Blickwinkel.